Sonntag, 13. Dezember 2015

Rezension "Undercover Lover"

„Undercover Lover“- Jazz Winter 







Titel: Undercover Lover
Autor/in: Jazz Winter
Verlag: Heyne 
Seitenzahl: 285 Seiten 
Preis Taschenbuch: 8,99 €



Inhalt

Kaylin und Nevin fühlen sich zueinander hingezogen, leben gemeinsam sexuelle Fantasien aus – doch Nevin ist Undercoverpolizist und muss zu viele Geheimnisse hüten, die er für zu gefährlich hält, um sich ernsthaft mit Kaylin einzulassen. Eines Tages wird Kaylins Bruder Eric erschossen, und ihre Welt steht Kopf. Genau in diesem Moment tritt der ebenso geheimnisvolle wie attraktive Ciaran in ihr Leben, und die eigentlich bodenständige Irin verliert sich zwischen ihrer Liebe zu Nevin und sexueller Hörigkeit gegenüber Ciaran in einem Strudel aus Gefahr und Verlangen und riskiert dabei sogar ihr eigenes Leben.



Meine Meinung 

Kaylin und Nevin sind mehr als Freunde, führen aber keine Beziehung. Aber schon am Anfang des Buches wird klar, dass Kaylin mehr für Nevin empfindet, als sie zugibt. 

Am Anfang hatte ich etwas Angst, dass es keine wirkliche Geschichte gibt und es nur um Sex geht. Aber noch am Anfang wurde mir das Gegenteil bewiesen. 

Nevin war ein toller Charakter und ich habe ihn im Gegensatz zu Kaylin wirklich gemocht. Zu Beginn des Buches habe ich Kaylin auch gemocht, aber als Ciaran dann dazu gekommen ist, ist sie mir zu naiv und etwas sehr besessen von Sex gewesen. Ich weiß, es ist ein erotischer Roman, aber so wie Ciaran manchmal mit ihr umgegangen ist, hat sie ihm viel zu schnell verziehen und sich viel zu leicht von ihm um den Finger wickeln lassen. Obwohl sie vor ihm gewarnt wurde, hat sie sich trotzdem immer weiter auf ihn eingelassen, was mich am Ende einfach nur genervt hat. 

Das Buch war nicht schlecht, aber ich habe Kaylin einfach nicht gemocht. 


Fazit 

Hätte Kaylin einen anderen Charakter gehabt, hätte mir das Buch auf jeden Fall besser gefallen.


3/5 Punkte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen