Donnerstag, 11. Februar 2016

Rezension "Walking Disaster"

„Walking Disaster“- Jamie McGuire 





Titel: Walking Disaster 
Autor/in: Jamie McGuire 
Verlag: Piper 
Seiten: 480 Seiten 
Preis Taschenbuch:  9,99 €



Inhalt

Abby & Travis - eine Liebesgeschichte, die alle Dimensionen sprengt.
Travis ist hart im Nehmen. Aufgewachsen in einer Familie von Männern, weiß er sich durchzuschlagen. Er ist bekannt als Weiberheld und Kämpfer. Alle Jungs möchten an seiner Stelle sein, alle Mädchen an seiner Seite. Doch Abby ist anders. Sie schenkt ihm keine Bewunderung und schmachtet ihn nicht aus ihren großen, grauen Augen an. Sie wirkt unschuldig und zerbrechlich, aber Travis spürt, dass sie ein dunkles Geheimnis verbirgt. Er ist fasziniert von ihr, und er macht sich daran, das zu tun, was er seiner Mutter versprochen hat: Er kämpft für seine Liebe. Unaufhaltsam.


Meine Meinung 

Ich war wirklich gespannt, wie es sein wird die Geschichte aus Travis Sicht zu lesen und ich muss sagen, dass es besser war als aus Abby`s Sicht. Ich les Bücher irgendwie generell lieber aus der Sicht des Mannes. Und auch wenn ich die Geschichte schon kannte, war es trotzdem noch spannend. Und auch das Ende war wirklich gut, da man so auch noch etwas erfährt, was später noch passiert ist. 

Wie auch beim 1. Buch ist man gut rein gekommen, da der Schreibstil total gut ist. Es blieb von der ersten bis zur letzten Seite spannend. 

Ich bin schon wirklich auf den 3. Teil gespannt und wie es mit Abby und Travis noch weiter geht. 


Fazit


Noch spannender als aus Abby`s Sicht. 5/5 Punkte. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen