Sonntag, 1. Mai 2016

Rezension "Das Kind"

„Das Kind“- Sebastian Fitzek





Titel: Das Kind
Autor/in: Sebastian Fitzek
Verlag: Droemer Knaur
Seiten: 388 Seiten 
Preis Taschenbuch: 9,99 €




Inhalt

Strafverteidiger Robert Stern staunt nicht schlecht, als er sieht, wer der geheimnisvolle Mandant ist, mit dem er sich auf einem abgelegenen und heruntergekommenen Industriegelände treffen soll: Simon, ein zehnjähriger Junge, zerbrechlich, todkrank - und fest überzeugt, in einem früheren Leben ein Mörder gewesen zu sein. Doch Robert Sterns Erstaunen wandelt sich in Entsetzen und Verwirrung, als er in jenem Keller, den Simon beschrieben hat, tatsächlich menschliche Überreste findet: ein Skelett, der Schädel mit einer Axt gespalten. Und dies ist erst der Anfang. Denn Simon berichtet nicht nur von weiteren, vor Jahren hingerichteten Opfern, schon bald wird auch die Gegenwart mörderisch …





Meine Meinung 

Ich habe schon sehr viel von Fitzek und seinen Büchern gehört und zwar nur gutes, deswegen war ich sehr gespannt, wie das Buch sein wird. 
„Das Kind“ war mein erstes Buch von Fitzek, welches ich gelesen habe und es hat mir wirklich richtig gut gefallen. Es war von der ersten bis zur letzten Seite spannend, wodurch es sehr viel Spaß gemacht hat, dass Buch zu lesen. 

Ich konnte mich sehr gut in die Situationen und die Umgebungen hineinversetzen, da beides sehr gut beschrieben wird. Auch kam ich sehr gut in das Buch rein, da es sehr gut und leicht geschrieben ist. 

Man bekommt immer wieder neue Informationen, durch welche viele Fragen auf kommen, welche dann nach und nach   beantwortet werden. Man glaubt, zu wissen wer der Täter war, merkt dann aber doch das man sich getäuscht hat, wodurch das Buch spannend bleibt und man unbedingt weiter lesen will, weil man wissen will, wer es wirklich war. 




Fazit

Ein sehr spannender und gut geschriebener Thriller, welchen ich nur weiter empfehlen kann. „Das Kind“ war mein erstes Fitzek Buch und wird nicht das letzte bleiben. 


Das Buch bekommt von mir 5/5 Punkte. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen