Dienstag, 17. Mai 2016

Rezension "Sisters in love- Rose"

„Sisters in Love- So wild“- Monica Murphy  



Titel: Sisters in Love- So wild 
Autor/in: Monica Murphy 
Verlag: Heyne
Seiten: 407 Seiten 
Preis Taschenbuch: 9,99 €


Inhalt

Anders als meine beiden Schwestern Violet und Lily stehe ich nie im Mittelpunkt. Jetzt bin ich an der Reihe. Die Zeit ist gekommen, meine Schwestern in den Schatten zu stellen, alles hinter mir zu lassen – und schon laufe ich direkt in die Arme eines geheimnisvollen Fremden. Doch was, wenn Caden mehr ist, als ich wollte? Sicher, bei ihm fühle ich mich begehrenswert und frei, doch da ist noch mehr, das ich nicht ganz einordnen kann – etwas Gefährliches. Vielleicht hat sich unsere „zufällige“ Begegnung doch nicht einfach so ergeben. Vielleicht hat er aus gutem Grund nach mir gesucht. Was immer seine Beweggründe sein mögen – ich kann nicht mehr zurück.

Und vielleicht will ich das auch gar nicht.


Meine Meinung 


Das Cover hat mir genauso gut gefallen wie beim ersten Teil. Es war schlicht hatte aber trotzdem etwas elegantes und hat total gepasst.
Da mich der erste Teil voll und ganz überzeugt hatte, war ich wirklich gespannt, wie der zweite Teil werden wird. Und ich kann wirklich sagen, dass er mir fast genauso gut gefallen hat. 

Rose ist mir wirklich sofort ans Herz gewachsen, aber manchmal war sie ein bisschen naiv. Auch Caden habe ich gleich gemocht. Er war irgendwie der typische Bad Boy, aber trotzdem habe ich ihn sehr gemocht. 
Es hat wirklich Spaß gemacht das Buch zu lesen und ich habe mich genauso gut rein gefunden wie in den ersten Teil. Dennoch sind mir ein paar Kleinigkeiten aufgefallen, die ähnlich wie im ersten Teil waren. Was aber wirklich nur Kleinigkeiten waren, weswegen es auch eigentlich gar nicht weiter schlimm war. 

Aber trotzdem mag ich Violet und Ryder mehr, was aber nur daran liegt, das ich ihre Geschichte als erstes gelesen habe. Es ist bei mir meistens so, dass ich das Paar aus dem ersten Band am liebsten mag. Es wäre wirklich schön, wenn es noch einen Teil von Ryder und Violet geben würde und man erfahren würde, wie es mit den beiden weiter geht. 

Fazit 

Ein sehr gelungenes Buch, aber dennoch nicht so gut wie Band 1. Kann es aber trotzdem nur empfehlen. 


4/5 Punkte. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen