Sonntag, 11. September 2016

Rezension "Dark Love- Dich darf ich nicht finden"

 „Dark Love- Dich darf ich nicht finden“- Estelle Maskame  





Titel: Dark Love- Dich darf ich nicht finden 
Autor/in: Estelle Maskame 
Verlag: Heyne 
Preis Taschenbuch: 9,99 €
Seiten: 442 Seiten
ISBN: 978-3-453-27064-0
Erschienen: 13.06. 2016
Altersempfehlung: ab 16 



Inhalt

Vor genau dreihundertneunundfünzig Tagen hat Eden ihn zuletzt gesehen – ihren Stiefbruder Tyler. Den Jungen, den sie heimlich liebt. Den sie aber eigentlich nicht lieben darf, weil ihre Familie strikt dagegen ist. Doch nun endlich werden sie einen herrlichen Sommer gemeinsam verbringen: in New York, der Stadt, die nie schläft. Mit tausend Schmetterlingen im Bauch kommt Eden am Flughafen an, und als sie in Tylers smaragdgrüne Augen blickt, ist es auch schon um sie geschehen. Gemeinsam streifen sie durch den Big Apple, und es wird immer klarer, dass die beiden nicht voneinander losgekommen sind. Werden sie ihren verbotenen Gefühlen widerstehen können?



Meine Meinung 

Ein Jahr ist vergangen, seit dem Eden und Tyler sich das letzte mal gesehen haben und in diesem Jahr hat Eden versucht ihre Gefühle für Tyler zu verdrängen. Was ihr nach außen auch gelingt. Sie ist mit Dean zusammen und wirkt nach außen auch Glücklich, fast so als hätte sie Tyler vergessen. Das es in ihrem Inneren aber anders aussieht, kann der Leser schon von der ersten Seite an ahnen. 

Auch als Eden dann bei Tyler in New York ist versuchen die beiden ihre Gefühle für den anderen zu verbergen und zu ignorieren, was ihnen aber nicht besonders gut gelingt. Über das gesamte Buch hinweg spürt man die Spannungen zwischen Tyler und Eden. Trotzdem ist die Stimmung zwischen den beiden besser den je, Tyler und Eden verbringen sehr viel Zeit miteinander und kommen sich, wie soll es auch anders sein, nach einiger Zeit dann doch wieder näher. Eden steckt ganz schön in der Zwickmühle. Auf der einen Seite ist Tyler, welchen sie immer noch liebt und auf der anderen Seite ist da aber auch nich Dean, ihr Freund, welchen sie auch liebt und nicht verletzten will.

Und natürlich darf auch in diesem Teil Tiffani nicht fehlen. Welche mit Edens bester Freundin und Dean in New York auftaucht und Tyler natürlich wieder haben will. 

Aber trotz dem ganzen gibt es am Ende dann doch ein Happy End, welches aber nicht lange anhält. Eden und Tyler haben ihr Versteckspiel beendet, sich ihre Liebe gestanden und es ihren Familien erzählt. Dann kam das Ende mit welchem ich überhaupt nicht gerechnet hätte. Und mit dem Ende kam ein Cliffhanger, welcher es nur noch schwieriger gemacht hat auf den 3. Band zu warten. 

Estelle Maskame hat es auch im 2. Teil geschafft mich zu fesseln und die Gefühle der beiden Protagonisten super rüber gebracht. 

Trotz dem ganzen Positiven gab es auch Momente, wo Eden mich etwas genervt hat und ich ihr Verhalten gar nicht nachvollziehen konnte. 

Fazit 

Eine super Fortsetzung, welche genauso gefesselt hat wie der erste Teil. Es hat an nichts gefehlt und das Ende hat dafür gesorgt, dass ich am liebsten sofort den 3. Teil lesen würde. Es lohnt sich wirklich die Reihe weiter zu lesen und wieder in die Welt von Eden und Tyler einzutauchen, was durch den tollen Schreibstil der Autorin nicht schwer fällt. 

Wie auch der erste Teil bekommt der 2. Teil 4/5 Punkte von mir, da es trotz dem ganzen Positiven auch ein klein wenig negatives gab, trotzdem überwiegt das Positive. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen