Sonntag, 11. September 2016

Rezension "Klippen springen"

„Klippen springen“- Claire Zorn 




Titel: Klippen springen 
Autor/in: Claire Zorn 
Verlag: Thienemann- Esslinger 
Preis: 14,99 €
Seiten: 252 Seiten 
ISBN: 978-3-522-20220-6
Erscheinugsdatum: 15.07.2016
Altersempfehlung: 14 Jahre 



Inhalt

Es war nur ein kleiner, dummer Zwischenfall auf einer Party und trotzdem verändert er Hannahs Leben schlagartig. Von einem Tag auf den anderen wird sie gemobbt – immer fieser werden die Attacken. Doch dann sind die Angriffe plötzlich vorbei, aber sie bleibt misstrauisch. Auch als der neue Schüler Josh ein echtes Interesse an ihr zu haben scheint. Er spricht sie auf das Buch an, das sie gerade liest, möchte mit ihr gemeinsam Mittagspause machen, bringt sie zum Lächeln. Wird Hannah es wagen, ihm und dem Leben wieder zu trauen?




Meine Meinung 

Das Thema Mobbing, um welches es in dem Buch geht, ist bei manchen immer noch ein gescheutes Thema und auch etwas, was von vielen lieber ignoriert wird, anstatt das den Personen die gemobbt werden geholfen wird. Ich persönlich finde es sehr wichtig, dass man über dieses Thema spricht und es nicht einfach ignoriert. 
Auch wenn Mobbing ein Hauptthema des Buch ist, ist auch das Thema Tod und Trauerbewältigung meiner Meinung nach ein Thema des Buches. 

Das Buch ist aus der Sicht von Hannah geschrieben, meistens in der Gegenwart, aber es gibt auch immer wieder Rückblicke. 
Hannah hat nicht viele Freunde, was sich nach einem Vorfall auf einer Party komplett ändert, ihre beste Freundin ignoriert sie und nicht mal ihre Schwester ist auf ihrer Seite und verteidigt sie. 
Hannah war mir von der ersten Seite an sympathisch, ganz im Gegenteil zu ihrer Schwester, welche sich durch ihre Art und auch dadurch, dass sie Hannah nicht geholfen hat, mir sofort unsympathisch gemacht hat. 

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich gut und das Buch ist einfach zu lesen. Weshalb ich es auch in 2 Tagen gelesen hatte. 

Josh, der neu an die Schule gekommen ist, macht Hannahs graue Welt wieder ein bisschen bunter. Leider bleibt er aber trotzdem irgendwie nur eine Nebenperson. Ich hätte mir gewünscht, dass ein bisschen mehr auf die Geschichte zwischen Josh und Hannah eingegangen worden wäre und man Josh ein bisschen besser hätte kennenlernen können. 


Fazit 


Alles in allem ist es ein gut geschriebenes Buch über ein schwieriges Thema, was sehr gut umgesetzt wurde. Trotzdem haben mir ein paar Dinge gefehlt, weswegen das Buch von mir nur 3,5/5 Punkte bekommt. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen