Montag, 3. Oktober 2016

Rezension "The Club- Match"

„The Club-Match“- Lauren Rowe 





Titel: The Club- Match
Autor/in: Lauren Rowe
Verlag: Piper 
Preis: 12,99 €
Seiten: 240
ISBN: 978-3-492-06042-4
Erscheinungsdatum: 1.06.2016
Altersempfehlung: ab 16 Jahren 


Inhalt

Nach ihrem gemeinsamen Kurzurlaub müssen sich Jonas und Sarah neuen Herausforderungen stellen. Zum einen steht ihre frische Liebe immer wieder auf der Kippe, zum anderen ist Sarahs Leben plötzlich in Gefahr, denn der Club hat ihren Verrat nicht vergessen. Jonas will sie in Sicherheit wissen und überredet sie, bei ihm einzuziehen. Doch schon bald erkennt Sarah ihn fast nicht wieder. Immer wieder verlässt er unter fadenscheinigen Vorwänden die Wohnung, und schließlich kann Sarah nicht mehr anders: Sie schnüffelt in seinem Handy herum – und stellt zu ihrem Entsetzen fest, dass er an dem Abend ein Club-Match hat …




Meine Meinung 

Aus dem ersten Teil wissen wir ja schon, dass Jonas und Sarah hinter das Geheimnis des Clubs gekommen sind und der Club das alles andere als Gut findet. Der erste Teil endet damit, dass in die Wohnung von Sarah und ihrer Freundin Kat eingebrochen wurde, die Wohnung total verwüstet wurde und ihre Laptops geklaut wurden. Und an dieser Stelle geht es im 2. Teil weiter. Jonas und sein Bruder Josh wollen zusammen dem Club das Handwerk legen und natürlich läuft es nicht wirklich so wie die beiden, und besonders Jonas, sich das überlegt haben. 

Schon im ersten Teil war ich ein riesiger Fan von Jonas, dies hat sich im zweiten Teil auch nicht geändert. Aber trotzdem war der zweite Teil nicht wirklich so wie ich es mir vorgestellt habe. Der erste Teil hatte mich total überzeugt, aber leider kam der zweite Teil nicht annähernd an den ersten Teil ran. Die Handlung im zweiten Teil steht, wie ich finde, irgendwie nur im Hintergrund. Im Grunde geht es eigentlich mehr darum, dass Jonas und Sarah (sehr oft) miteinander schlafen. Und dadurch rückt die Haupthandlung, dem Club das Handwerk zu legen, in den Hintergrund. Was ich sehr schade finde. Der Klappentext lässt eigentlich mehr erhoffen. 

Trotz das die Haupthandlung leider meiner Meinung nach zu sehr im Hintergrund steht, ist das Buch nicht komplett schlecht. Der Schreibstil ist genauso toll wie im ersten Teil, das Buch lässt sich sehr schön und leicht lesen und es ist trotzdem auch spannend. Besonders das Ende des zweiten Buches war wieder total spannend, weswegen man sich das 3. Buch dann doch kaufen will, weil man wissen will wie es weiter geht, trotz das man nach dem 2. Teil etwas skeptisch ist. Auch die Protagonisten sind wie im ersten Teil alle toll. 


Fazit 

Der Schreibstil und die Protagonisten sind genauso toll wie im ersten Teil. Ich habe mir aber mehr von der Handlung erhofft und hoffe sehr das der 3. Teil in dieser Hinsicht wieder besser wird und dort die Haupthandlung wieder mehr im Vordergrund steht. 

Das Buch bekommt von mir 3,5 Punkte. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen