Mittwoch, 2. November 2016

Rezension "Dark Love- Dich darf ich nicht begehren"

„Dark Love - Dich darf ich nicht begehren“ - Estelle Maskame  


Titel: Dark Love- Dich darf ich nicht begehren 
Autor/in: Estelle Maskame 
Verlag: Heyne Verlag 
Preis: 9,99€ (Taschenbuch)
Seiten: 432 Seiten
ISBN: 978-3-453-27065-7
Erscheinungsdatum: 19.09.2016
Altersempfehlung: ab 16 Jahren 




Inhalt

Werden sich Eden und Tyler wiederfinden – oder für immer verlieren? Zwischen Tyler und Eden war es von Anfang an die große Liebe - tief, echt und kompromisslos. Als Tyler einfach abhaut, weil er den Konflikt mit seiner Familie nicht erträgt, ist Eden tief verletzt. Um Tyler endgültig zu vergessen, geht sie zum Studium nach Chicago und stürzt sich sogar in eine halbherzige Beziehung zu einem anderen Jungen. Doch kaum steht sie Tyler in den Semesterferien wieder gegenüber, muss Eden feststellen: Sie kommt einfach nicht über ihn hinweg. Und Tyler geht es genauso, ob er will oder nicht. Wird er nun endlich über seinen Schatten springen und sich zu Eden bekennen, koste es, was es wolle?



Meine Meinung 

Ich habe wirklich sehnsüchtig darauf gewartet, dass endlich der 3. Teil der Reihe raus kommt und ihn dann auch sofort gekauft als es ihn gab. Eigentlich wollte ich das Buch mit ein paar Mädchen (unteranderem Mina von http://traumweltlesen.blogspot.de) lesen, und wir wollten eigentlich 50 Seiten am Tag lesen, was aber überhaupt nicht geklappt hat, weil ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte, was an sich schon für das Buch spricht. Der Autorin ist es wieder komplett gelungen mich in den Bann zu ziehen. 

Am Schreibstil hat sich auch bei dem 3. Teil der Reihe nichts geändert, weswegen er mir auch genauso gut gefallen hat wie in Band 1 und 2. Auch bin ich in Band 3 genauso gut rein gekommen wie in die beiden Teile davor. 

Ich habe Eden und Tyler schon gleich am Anfang vom 1. Teil in mein Herz geschlossen, wobei es mir bei Tyler manchmal etwas schwerer gefallen ist ihn zu mögen, aber trotzdem hab ich Eden genauso wie Tyler gemocht. Die beiden sind total sympathisch und das ändert sich auch im 3. Teil nicht.
Genauso war es bei Edens Vater, nur das es bei ihm das komplette Gegenteil war, ich habe ihn von Anfang an überhaupt nicht gemocht, er hat sich schon in Band 1 total unbeliebt gemacht und ich muss wirklich sagen, dass ich ihn im Laufe des 3. Buches immer weniger gemocht habe. 

Die Geschichte von Eden und Tyler wird auch in Band 3 wieder aus der Sicht von Eden erzählt, was zwar nicht schlecht war, aber ich hätte gerne die Dinge auch mal aus der Sicht von Tyler gelesen, hätte gerne mal gewusst was in manchen Situationen in ihm vorging und was er gedacht hat. 

Im 3. Teil merkt man erst so richtig, wie positiv sich Eden und Tyler entwickelt haben. Aus der unsicheren Eden in Teil 1 ist eine selbstbewusste Frau geworden, die weiß was sie will und aus dem aggressiven Tyler, ist ein ruhiger Mann geworden, welcher sich nicht mehr so leicht aus der Bahn werfen lässt.  Als Leser konnte man schon in Band 1 und 2, die Entwicklung der beiden beobachten und in Band 3, konnte man dann sehen wie die Entwicklung beendet war und was aus Tyler und Eden geworden ist. 

Fazit 

„Dark Love- Dich darf ich nicht begehren“ ist ein gelungenes Ende einer gelungenen Trilogie, welche ich wirklich nur empfehlen kann. Die Autorin hat zwei wirklich tolle, sympathische und auch authentische Protagonisten geschaffen, bei welchen es wirklich Spaß gemacht hat sie durch 3 tolle Bücher zu begleiten. 


Das Finale der Dark Love Reihe bekommt von mir 5/5 Punkte. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen