Mittwoch, 22. März 2017

Rezension "Küssen verboten, lieben erlaubt"

„Küssen verboten, lieben erlaubt“- Sarah Saxx





Titel: Küssen verboten, lieben erlaubt
Autor/in: Sarah Saxx
Verlag: Books on Demand
Preis: 8,99 € (Taschenbuch)
Seiten: 236 Seiten
ISBN: 978-3-7431-2533-9
Erscheinungsdatum: 28.02.2017
Altersempfehlung: ab 16 Jahren 




Inhalt

Phoebe Harris hat sich von ihrem langjährigen Freund getrennt und zieht von Vancouver zurück in ihre Geburtsstadt Greenwater Hill, wo sie als Verkäuferin in der Bäckerei einen Job findet. Als ihr der smarte Officer Dean Hunter erst aus einer prekären Situation heraushilft und sich anschließend schnell in ihr Herz stiehlt, scheint ihr Glück perfekt zu sein – wären da nicht die seltsamen, teils auch überaus gefährlichen Ereignisse, die den beiden Frischverliebten das Leben schwermachen. Die junge Liebe steht unter einem schlechten Stern, denn jemand setzt alles daran, die Beziehung zwischen Phoebe und Dean zu verhindern …




Meine Meinung 

„Küssen verboten, lieben erlaubt“ war das erste Buch welches ich von der Autorin und aus der „Greenwater-Hill“- Reihe gelesen habe. Und es hat mir wirklich sehr gut gefallen und mich vollkommen überzeugt. 
Und vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar. 

Der Schreibstil ist schön fließend, wodurch sich das Buch wirklich super schön hat lesen lassen. Die Situationen werden sehr gut beschrieben, wodurch man sich als Leser die Situationen sehr schön vorstellen kann. 
Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten Dean und Phoebe geschrieben. Dadurch kann man sich sehr gut in die Personen hineinversetzten und kennt die Gefühle der beiden. 

Der Titel des Buches „Küssen verboten, lieben erlaubt“ ist wirklich sehr passend, da es im Laufe des Buches immer wieder Vorkommnisse gibt, welche dafür sorgen, dass Dean und Phoebe sich nicht küssen. Aber genau diese Vorkommnisse machen das Buch so spannend wie es ist. Als Leser fiebert man mit den beiden mit, wann es denn endlich zum ersten Kuss kommt und man will unbedingt wissen wer hinter den ganzen Dingen steckt. Dabei kommt die Liebesgeschichte zwischen Dean und Phoebe nicht zu kurz, ganz im Gegenteil. Der Autorin ist es sehr gut gelungen, dass ein Gleichgewicht zwischen der Liebesgeschichte der beiden und der Aufklärung des Falles herrscht, was mir wirklich sehr gut gefallen hat. 

Die Protagonisten des Buches sind der Autorin wirklich sehr gut gelungen. Phoebe war mir von der ersten Seite an total sympathisch und sie ist mir im Laufe des Buches auch immer mehr ans Herz gewachsen. Genauso sympathisch wie Phoebe, war mir Dean. Er ist ein liebevoller, sympathischer, witziger und freundlicher Mann mit einem sehr ausgeprägtem Beschützerinstinkt.


Fazit 

„Küssen verboten, lieben erlaubt“ ist ein wirklich sehr schöner Liebesroman, dem es an nichts fehlt. Und es war definitiv nicht das letzte Buch, welches ich von Sarah Saxx gelesen habe. Ich bin wirklich sehr neugierig auf ihre anderen Bücher. 


Das Buch bekommt von mir 5/5 Punkte.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen